20 Jahre Le Temps : Grosse Jubiläumsfeier und sieben Engagements für die Zukunft

20 Jahre Le Temps : Grosse Jubiläumsfeier und sieben Engagements für die Zukunft

Le Temps ist erstmals am 18. März 1998 erschienen. In den zwei Jahrzehnten seit der Gründung ist es Le Temps gelungen, sich zur führenden Qualitäts-Tageszeitung in der Westschweiz zu entwickeln. Für Aufsehen haben in der jüngeren Vergangenheit insbesondere die innovativen Projekte im Bereich des digitalen Storytellings gesorgt. Im Oktober 2017 wurde Le Temps dafür unter anderem mit dem international renommierten «Online Journalism Award» ausgezeichnet.

 

Ralph Büchi, COO Ringier Group, Publishing: «Mit dem Fokus auf aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Hintergrundberichte ist es Le Temps gelungen, der klare Leader für Qualitätsjournalismus in der Westschweiz zu werden, in Print und digital. Das verpflichtet. Wir glauben an die Zukunft des Publishing und versprechen auch in Zukunft hohe Qualität und journalistische Relevanz.»

 

Heute Abend feiert Le Temps das 20-Jahr-Jubiläum mit rund 450 Gästen und einem ganz besonderen Live-Format. Im Improvisationstheater «LIVE Magazine» treffen auf der Bühne Le Temps-Journalisten, Schriftsteller und Künstler aufeinander und erzählen Geschichten aus dem Redaktionsalltag – ohne Drehbuch, dafür umso authentischer. Die Auswahl der Mitwirkenden erfolgte in den Tagen vor der Feier unter grösster Geheimhaltung und sogar unter Ausschluss der Geschäftsleitung durch die Regisseurin der Show, Florence Martin-Kessler.

 

Daniel Pillard, Geschäftsführer Ringier Axel Springer Suisse romande: «Statt sich mit einem prächtigen Jubiläumsabend mit Champagner und Kleingebäck zu begnügen, setzt die Redaktion von Le Temps ein Zeichen, indem sie sich für Themen engagieren will, die ihr am Herzen liegen. Das finde ich grossartig! Unter der Leitung der beiden Chefredaktoren Stéphane Benoit-Godet und Gaël Hurlimann wird diese Initiative das ganze Jahr über fortgesetzt und spiegelt die Entwicklung der Tageszeitung wider, die zu einem dynamischen und innovativen Medien-Labor avanciert ist. Im Fokus dieser 20-Jahr-Feier stehen Qualität und journalistische Relevanz. Damit bleiben die Journalisten von Le Temps ihrer Mission als scharfsinnige, engagierte Beobachter treu.»

 

In diesem Sinne nutzt Le Temps das Jubiläum in erster Linie zu einer Auseinandersetzung mit der Zukunft. Die Redaktion hat sich vorgenommen, sich in den kommenden Monaten für sieben zukunftsweisende Themen zu engagieren, die im Laufe des Jahres vorgestellt werden.

 

Die Themen werden zum einen über Reportagen und Hintergrundberichte in der Print-Ausgabe sowie den zugehörigen digitalen Angeboten aufgearbeitet, zum anderen über themenspezifische Anlässe. Leserinnen und Leser haben die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Kanäle direkt an der Diskussion zu beteiligen und gemeinsam mit der Redaktion Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln.

 

Zum Start der Themenserie widmet sich Le Temps der Zukunft des Journalismus. In Reportagen und Portraits werden Journalisten verwandter Zeitungen auf der ganzen Welt sowie aufstrebende Blogger, Schriftsteller und Journalisten vorgestellt, die durch ungewöhnliche journalistische Ansätze aufgefallen sind. Die Journalisten von Le Temps werden zudem Berufskollegen gleichnamiger internationaler Titel besuchen: unter anderem die New York Times, die Nepal Times und El Tiempo (Kolumbien). Le Temps beabsichtigt zudem, einen Preis für junge Westschweizer Journalisten zu lancieren und so das Engagement gegenüber der jungen Generation zu verstärken. Diverse Anlässe ermöglichen eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema Journalismus. Geplant sind unter anderem ein Event zum Thema Fake News Experience im Waadtländer Gymnasium «Gymnase intercantonal de la Broye» (GYB) sowie eine Fotoausstellung mit Bildern der bedeutendsten Le Temps-Titelseiten. Alle Anlässe sind öffentlich. Detaillierte Informationen sind verfügbar unter Letemps.ch/20.

 

Am Geburtstagswochenende vom 17. und 18. März 2018 erscheint eine Sonderausgabe der Tageszeitung. In zwei Bünden blickt die Redaktion auf die grossen geostrategischen, technologischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen der letzten 20 Jahre sowie die Höhepunkte der Geschichte von Le Temps zurück. Im «T Magazine», dem Luxus- und Lifestyle-Magazin von Le Temps, entwirft die Redaktion unter dem Motto «Horizont 2038» Szenarien, wie sich Mode, Reisen, Gastronomie, Mobilität und Design in 20 Jahren entwickelt haben werden.

 

Ringier Axel Springer Schweiz AG,Corporate Communications

Downloads

Kontakt

Media Relations Ringier Axel Springer Schweiz AG
Dufourstrasse 23
8008 Zürich
Schweiz

media@ringieraxelspringer.ch
+41 44 259 64 44 

About Ringier

Über Le Temps:
Le Temps ist die führende Tageszeitung in der Westschweiz. Seit ihren Anfängen im Jahr 1998 kombiniert sie herausragenden Journalismus mit einem ausgeprägten Sinn für Innovation. Durch neue Formen des digitalen und Video-Storytellings, aber auch durch themenspezifische Eventreihen hat die Zeitung eine neue Ära eingeläutet. Der deutliche Anstieg der Leserzahlen sowie zahlreiche nationale, europäische und internationale Auszeichnungen zeigen, dass sich die neue Strategie bewährt. Unter anderem wurde Le Temps mit dem renommierten «Online Journalism Award» geehrt, der bislang noch nie an eine Schweizer Zeitung vergeben worden war. Auch das 2017 lancierte «T Magazine», das als Beilage von «Temps Week-end» erscheint, hat sich rasch im Luxus- und Lifestyle-Segment durchgesetzt.