Legendäre BLICK-Geschichten in einem Magazin

Legendäre BLICK-Geschichten in einem Magazin

Am 14. Oktober 1959 ist der erste BLICK erschienen. Pünktlich zum 60. Geburtstag publiziert Ringier nun eine Sonderbeilage, die die Leserinnen und Leser auf eine Reise in die BLICK-Geschichte mitnimmt. «Entstanden ist ein 140 Seiten starkes Magazin über ein bedeutendes Stück Schweizer Zeitungsgeschichte», erklärt Fabian Zürcher, Head of Ringier Brand Studio. Er und sein Team haben «60 Jahre BLICK» entwickelt und produziert.

 

In der Sonderbeilage findet sich ein bunter Strauss an Geschichten der letzten Jahre. «Wir greifen die typischen BLICK-Themen der Vergangenheit auf und lassen diese nochmals aufleben», sagt Christian Dorer, Chefredaktor Blick-Gruppe. Es geht um Macht, Verbrechen und Sex. Aber auch Sport, Tiere und Prominente dürfen nicht fehlen. «Die grossen BLICK-Momente sind mit Aussagen von Zeitzeugen rekonstruiert, werden historisch eingeordnet und mit aktuellen Interviews beleuchtet», fügt der Chefredaktor an.

 

Das Magazin wird ab morgen in verschiedenen Publikationen der Ringier-Gruppe beigelegt. Unter anderem bei BLICK, SonntagsBlick, Handelszeitung, Schweizer Illustrierte und TELE. Ab Freitag, 4. Oktober, wird das Magazin zudem an Kiosk-Verkaufsstellen für CHF 6.60 verkauft.

 

 

Ringier AG, Corporate Communications

Kontakt

Media Relations

Dufourstrasse 23

8008 Zürich

 

media@ringier.ch

+41 44 259 64 44

About Ringier

Über Ringier:

Mit einem Portfolio von über 140 Marken in Print, Radio, TV und Online ist Ringier das grösste diversifizierte Schweizer Medienunternehmen und erreicht auf allen Kanälen mehrere Millionen Menschen pro Tag. Ringier wurde 1833 als Schweizer Familienunternehmen gegründet und steht mit einer über 180-jährigen Geschichte für Pioniergeist, Unabhängigkeit, Meinungsfreiheit sowie Informationsvielfalt. In den letzten zehn Jahren hat Ringier knapp zwei Milliarden Schweizer Franken in die Digitalisierung investiert. Heute hat Ringier rund 7‘300 Mitarbeitende in 19 Ländern und erzielte 2018 einen Umsatz von über einer Milliarde Schweizer Franken. Mit einem digitalen Anteil von 71% am operativen Gewinn nimmt Ringier eine Spitzenposition unter den europäischen Medienunternehmen ein.